Montag, 25. Mai 2015

Geänderter Post - Gipsplatten, Maße und Heftchen

Ich habe einen Hinweis bekommen. Weil ich einen Post zum 2. Mal eingestellt habe. :-( Peinlich…ich schäme mich...
M. trotzdem vielen Dank. Du warst die einzige Person, die mich darauf hingewiesen hat. Und die vermutlich meinen Blog so intensiv liest, dass Dir das aufgefallen ist..grins.. ;-)
Ich bitte ausdrücklich um Entschuldigung für die Wiederholung, die ich umgehend gelöscht habe. Ich habe keine Ahnung, ob es dafür eine ungeschriebene Bloggerregel gibt, ob man das darf oder nicht. Das ist mein Blog und da bin ich die Chefin und mache, was ich möchte.   ;-)
Als Entschuldigung kann ich nur anbringen, dass ich a) geschlampt habe bei meiner Blog-Ablage und b) mit meinen Gedanken heute früh nicht ganz bei der Sache war. Ich bemühe mich um Besserung und bitte um Mecker, wenn das wieder vorkommt.

Wo ich mit meine Gedanken heute Vormittag war? Nun, bei einem Traum. Ich habe näm-lich in der vergangen Nacht geträumt, dass wir lange Bretter auf Maß sägen wollen. Ich war diejenige, die die Maße fein säuberlich in einem Heft notiert hatte. Und während ich am Anfang des Traumes das Heft noch in den Händen hatte, war es, als wir es brauchten, plötzlich weg! Ich habe ganz sehr gesucht und es dennoch nicht gefunden. Also habe ich alle Umzugskisten umgestapelt und durchsucht. Und natürlich habe ich es nicht gefunden. :-( Denn wie und wann sollte es denn da hinein gekommen sein? Ich war im Traum total unglücklich, weil so viel dran hing. Ich war schon sehr froh, als ich aufwachte und merkte, dass das Dilemma nicht in echt statt gefunden hat.  ;-)

Wie es zu dem Traum kommt? Nun, in den letzten zwei Tagen war -wie meist an den vergangenen Wochenenden- Baustelle angesagt. Am Sonnabend waren es elf Stunden, die wir oben verbracht haben. Da gab es spätes Abendbrot, um 23 Uhr nämlich. Und gestern haben wir nochmal 4,5 h oben gemessen und geschnitten und geschraubt. Doch jetzt sind wir fertig mit Gipsplatten anschrauben! YEAH! Auf die letzte Gipsplatte an der Decke haben wir uns verewigt, und Bubi, in Form einer Zeichnung von mir. Mir fällt gerade ein…wir hätten das fotografieren sollen…haben wir nicht gemacht… ;-(
Und die Sache mit den Maßen und dem Heft kommt nicht von ungefähr.
Wir haben ein „Baustellenheft“, da kommt alles Mögliche zum Thema „Häuschenbau“ hinein, unter anderem, wie der Strom oben verlegt werden soll…


…wie die Maße der einzelnen Fenstereinfassungen unserer Minifenster (da hat jedes Fenster andere Abmessungen) sind…


…oder wie groß das Häuschen nebst Dach ist/sind.


Der Verlust des Heftchens hätte (immer noch) unangenehme Folgen und wäre ärgerlich, weil es dann nicht mit ins Häuschen-Umbau-Archiv könnte.

Und die Sache mit den Zahlen geht noch weiter. Am Wochenende haben wir die Balken in die Platten einpassen müssen. Da gabs auch Maße über Maße…

Einige meiner "Notizzettel" ;-)

Und sollte aus meiner Familie jemand fragen, wer gemessen hat… Ich habe das auch gemacht! :-) Nämlich als ich die Platten zurecht geschnitten, gesägt und gehobelt habe. Und ja, ich habe mich auch mal vermessen, so ein-, zweimal aber nur. Dieses Mal hatte ich eher eine rechts-links-Schwäche zu beklagen. ;-( Letztlich hatten die zwei verhunzten Platten wegen mangelnder rechts-links-Unterscheidung dank meiner Idee jedoch noch einen glanzvollen Auftritt an anderer Stelle! Und so wurden auch sie verbaut und am Ende haben wir nur eine Platte als Totalausfall zu beklagen. ;-)
Und dem großen Mitbewohner sei an dieser Stelle auch noch einmal gedankt, weil er mir das mit dem Hobeln an welcher Stelle und wie viel auch noch ein 5798. Mal erklärt hat. :-*

Messende Grüßels von Anneke

Kommentare: