Freitag, 26. Januar 2018

Vermischtes 37

Post*Nord

Ihr erinnert Euch? HIER hatte ich davon berichtet, dass ich immer noch Päckchen mit meinem alten Nachname bekomme. Und dass ich mich daraufhin an Post*Nord wendete. 
Ich habe Antwort bekommen. Leider kann ich nicht alles lesen, weil die Karte handschriftlich verfasst wurde. Vom Kundenombudsmann. 
Lesen konnte ich, dass dieser "Missstand" dadurch zustande kommt, dass im Zentralregister noch mein alter Name steht. Und dass mit dem neuen Register, welches bald kommt, dann auch mein neuer Nachname verwendet wird. 
Und als kleine Wiedergutmachung schickten sie mir ein Briefmarkenheftchen mit.
Ich fand es gut, dass sie mir geantwortet haben und freue mich auch über die Briefmarken. Gute Idee. Allerdings kann die Begründung so nicht ganz stimmen. Denn schließlich bekomme ich auch Päckchen mit meinem neuen Nachname. Doch das würde zu weit führen... 😊


Interessant auch, dass die Post ihren eigenen MitarbeiterInnen wohl nicht traut. Auch der Kundenombudsmann hatte den Absender durchgestrichen... 😁



Geschenke

Zu Weihnachten bekam ich vom lieben Besuch aus Deutschland die von mir innigst gewünschte neue Max-Raabe-CD geschenkt.


Etwas später fragte mich der Liebste, ob wir vielleicht zu Max Raabe in Stockholm gehen wollen. Ich bejahte freudig. Und etwas später trudelten die Karten (O-Ton Liebster: "Ich weiß ja, dass Du lieber Karten haben willst statt eines QR-CODES."). Wir müssen nur noch ein 3/4 Jahr warten... 😉



Bier

Als ich im Sommer im Småland zu Besuch war, bekam ich einen Kasten Bier geschenkt, der mit gelben und blauen Ballons verziert war. 😊 
Das war ein ganz besonderer Kasten Bier, weil er besonderes Bier enthielt. Porter-Bier nämlich. Aus der Lausitz. Da hab ich mich ganz sehr gefreut! 😀


Ein sowas von süffiges Bier! Dem Liebsten schmeckte es leider, leider zu süßlich, so dass ich alles für mich hatte. 😉
Dieses Bier haben wir entdeckt, als wir vor vielen Jahren über Jahre zusammen zelten gefahren sind, immer ein paar Tage über Pfingsten, nach Crosta in der Nähe von Bautzen, an die "BLAUE ADRIA". Dort sind wir auf den Geschmack gekommen. 😁 
Jedenfalls bin ich sehr sparsam damit umgegangen. Ich habe noch eine Flasche davon.
Beim Einkauf entdeckte ich im ICA ein Porter.


Meine gedankliche Geschmacksverknüpfung ist offensichtlich. Doch das Bier war....für mich nicht trinkbar, so bitter schmeckte es. Selbst der Liebste wählte es ab. Kein Ersatz für das Lausitzer Porter. Schade irgendwie. Nun ja, frau kann eben nicht alles haben. Und so werde ich demnächst das letzte "echte Porter" köpfen. Prost Eigen Sinn und nochmal danke! 😋

Herzliche Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. Ich werde bei jedem Porter Bier auf dich trinken. :-)
    Prost!
    Und ich hoffe, alle die dich vielleicht irgendwann mal besuchen, haben das gelesen und wissen, was sie mitbringen müssen 😛

    AntwortenLöschen
  2. :-D
    Das ist eine gute Idee mit dem Mitbringen! :-) Wann kommt Ihr wieder nach Schweden? :-D

    AntwortenLöschen