Sonntag, 14. August 2022

Sonntagsfoto - Woche 32/2022

Sonnenschein!
 
 
Auch heute ist es schon wieder warm für diese Uhrzeit...
 

Und es soll noch wärmer werden...
 
 
Das sind nicht meine Temperaturen..seufz.. Ja, ich weiß, ich habe mir gewünscht, dass es wärmer als 16° C sein soll im Sommer. Doch muss man es da gleich so übertreiben? 😏 Letztendlich nehmen wir, was wir kriegen können. 😉 
Hinter den vielen Ausrufezeichen oberhalb der Temperaturen verbergen sich Warnungen. Die bestehen derzeit aus Warnungen vor hohen Temperaturen, vor Waldbrandgefahr und vor Wassermangel. (Übersetzung: Grundwasser - kleine Reservoirs: Niedrige Niveaus in kleinen Reservoirs.) Letzteres ist für Menschen wie uns, die eigene Brunnen haben und nicht an ein kommunales Netz angeschlossen sind, nicht unwichtig. Wobei ich hoffe, dass wir ein großes Reservoir haben...

Gestern war auch schönes Wetter hier bei uns. Allerdings deutete halb neun morgens nichts darauf hin. Da war nämlich erst einmal dicker Nebel und der Wald war weg. 😳 Doch schon eine Stunde später hatte sich der Nebel aufgelöst und der Wald war wieder da. 😊

 
Die ersten Felder sind abgeerntet. Kraniche haben das mitbekommen und schlagen sich ihre Bäuche voll. (Die Beweisfotos sind nicht scharf, ich weiß. Doch sehr großer Zoom und Handy...nun ja, das Ergebnis seht Ihr. 😁)
 


Ich überlege nun schon wieder, ob denn dann noch genug Getreide leigen bleibt, wenn die ersten vom Norden nach Süden ziehenden Kraniche hier eintreffen...

Draußen-Miezen-technisch sieht es so aus, dass wir abends Futter rausstellen. Vor einigen Tagen war der Teller am nächsten Morgen noch voll. Dafür kam gestern die zutrauliche Miez, als der Liebste draußen war und forderte ihn sehr intensiv dazu auf, ihr doch Futter zu geben. Der dann zum Katzenabendbrot gefüllte und rausgestellte Teller war vorhin auch leer. Da werden wohl beide Miezen etwas abbekommen haben...hoffe ich ...
 
 
 
 
 
COVID 19
 
Da in Schweden nur noch einige Berufsgruppen getestet werden, ergibt sich: weniger Tests = weniger offiziell Erkrankte. Die Zahlen der Neuerkrankungen sind also nicht wirklich aussagekräftig. Ich nehme sie trotzdem weiter mit auf. 

In Schweden gibt es bis heute 2 551 996 bestätigte Fälle (Vorwoche 2 545 671) und 19 528 Tote (Vorwoche 19 433).  
In ganz Schweden liegen 15 Menschen mit einer Corona-Erkrankung auf einer Intensivstation. QUELLE  
In Dalarna gibt es insgesamt 72 353 bestätigte Fälle (Vorwoche 71 970) und 504 Tote (Vorwoche 499). QUELLE

Es erhielten in Schweden bisher 87,3% Menschen ihre 1. Dosis, 85,2% ihre 2. Dosis und 66,6% ihre 3. Dosis - Stand 11.08.2022). QUELLE 

Passt gut auf Euch auf! 

Herzliche Grüßels aus Dalarna! 
 
Anneke
 

Samstag, 13. August 2022

Rum-Kokos-Gugelhupf

Und noch einmal ein Gugelhupf oder Napfkuchen oder wie auch immer man ihn bezeichnen möchte.
 
Ihr braucht dafür:
 
 
225 g zimmerwarme Butter
150 ml Kokosmilch
8 EL Rum-Kokos-Likör
150 g Kokosflocken
4 Eier
375 g Mehl
1 EL Backpulver
300g Zucker
1 Prise Salz
 
Den Backofen auf 180° C vorheizen.
Eine Form einfetten und bebröseln. 
Mehl und Backpulver sieben, die Kokosflocken dazu geben und vermischen. Zur Seite stellen.
Die Butter und den Zucker schaumig aufschlagen. Ei für Ei dazu geben und alles miteinander verrühren bis Ihr eine helle Masse habt.
Dann kommen Kokosmilch, Likör und Salz dazu - alles vermischen.
Jezt wird die Mehl-Kokosmischung unter den flüssigen Teigteil gehoben.
 
 
Den Teig in die Form füllen und ab damit in den Backofen für ca. 50 Minuten. 
Ich habe den Gugelhupf mit Schokoladenglasur überzogen - fertig!

Das ist ein leckerer, saftiger Gugelhupf geworden!
 
 
 
Der Rum-Kokos-Gugelhupf bekommt 😋😋😋

Herzliche Grüßels aus Dalarna!

Anneke

Freitag, 12. August 2022

Geburtstagsgeschenke

Ehrlicherweise gestehe ich, dass es hauptsächlich Gutscheinumhüllungen sind, die ich Euch zeigen möchte.

Es gibt noch eine Nachreichung vom vorigen Jahr. Für meinen Vati gab es einen Gutschein fürs Fischrestaurant im Ort.

Das sind zwei Siebenen... 😁

Leider gibt es das Fischrestaurant aus Altersgründen nicht mehr. Doch es gibt ja andere Gaststätten. Also bekam er dieses Jahr wieder einen Essen-gehen-Gutschein. Und natürlich braucht ein Gutschein eine Umhüllung. Bei dessen Gestaltung hatte ich eine Helferin. 😉
 

 
Und trotzdem (Oder gerade deshalb?) ist die Umhüllung gut geworden. 😉
 
 
Vom Geburtstagsgeld wollte sich einer meiner beiden Lieblingsneffen ein Einsteigerbuch für Javascript kaufen. Wie ist das 'Symbol' für Javascript?


 
Mein anderer Lieblingsneffe möchte sich eine/n Rucksack-Brusttasche kaufen. Kein Problem, bekommt er. 😊
 

Natürlich geht der Rucksack zu öffnen. 😁


Und vor einer ganzen Weile galt es, ein Geschenk schön zu verpacken. Denn einfach eine Pfanne schenken kann ja jeder. 😉
Also gab ich wieder den Bastelwastel...
 
 
Natürlich stand die Praxis mal wieder der Theorie im Weg. Ich hatte mir das 'hinten' anders vorgestellt. 😏 Doch so ging es auch...

 
Von vorne sah die Pfanne gut aus.
 

Sie lag über Nacht in der Küche auf dem Tisch. Auf den die Katzen nicht dürfen. Dann war das wohl ein Mäuschen und nicht Lotta. 😄 Denn sie würde ja nie auf den Tisch... 😂
 

Nun ja, in der Natur sind die Blütenblätter ja auch nicht eins wie das andere...
 
Herzliche Grüßels aus Dalarna!
 
Anneke

Donnerstag, 11. August 2022

Landbrot

Ich habe wieder ein neues Brotrezept ausprobiert. Und wie fast alle anderen Backversuche vorher habe ich das Landbrot mit Hefe gebacken.

Ihr braucht dafür:
 
580 g Weizenmehl Typ 1050
120 g Roggenmehl Typ 1150
20 g frische Hefe
500 g lauwarmes Wasser
2 TL Salz (gehäuft)
optional: ¾ TL Brotgewürz
 
Hier in Schweden habe ich noch keine Typenbezeichnung gefunden. Deswegen tun es hier Weizenmehl und Roggenmehl, fein gemahlen. 😊
 
Die Hefe im Wasser auflösen. 
Mehl mit Salz und evtl. Brotgewürz vermischen und das Wasser-Hefe-Gemisch dazugeben. Knetet daraus einen gleichmäßigen Teig.
 
 
Lasst den Teig nun 2 Stunden (hier abgedeckt) gehen. 
Den Backofen auf 240° C vorheizen.

Dann den Teig kurz durchkneten und einen Brotlaib formen. Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
Mir war der Teig zu weich, also habe ich eine Form genommen, etwas Mehl hinein gegeben und den Teig hinein gelegt.
 

Das Brot wird nun ca. 30 Minuten bei 240° C gebacken. Dann wird der Backofen auf 180° C herunter gedreht und das Brot für ca. weitere 25 Minuten gebacken.
Fertig!



Ein wunderbares Brot! Ich werde es beim nächsten Backen einschneiden. Mal sehen, wie es dann wird. 😉

Herzliche Grüßels aus Dalarna!

Anneke

Montag, 8. August 2022

Wimpelkette für draußen

Kürzlich war hier eine Art Festwoche, die "By Slankvicku". Ich habe HIER und HIER schon mehr dazu geschrieben.
Vorher jedenfalls sprach ich auch mit unserem Besuch darüber und wir kamen auf Feste im Allgemeinen und Gartenfeste im Besonderen zu sprechen. Ich erinnerte mich, wie bei letzteren früher die Gärten geschmückt wurden, mit Wimpeln, Leuchtzeugs und lauter schönen Dingen! Bei uns (oder bei Opa ganz früher) gab es ein Drehkreuz, auf dem Lämpchen angebracht waren. Das Teil drehte sich und leuchtete. Als Kinder fanden wir es toll, durch die Gartenanlage zu gehen und alles zu bewundern. 😍
Auch ein rundes Jubiläum des Ortes, aus dem ich komme, veranlasste viele Menschen, ihre Vorgärten und Häuser zu schmücken. Mir wurde klar: Ich nähe eine Wimpelkette und schmücke damit unser Häuschen bzw. Grundstück.
Klar war - es werden Reste verwertet und nix neu gekauft, nicht nur von Stoff sondern auch vorhandenen Bändern...

 
Schnell war mir klar, dass das Saumband als Halterung nicht reichen würde. Also brauchte ich noch Band, um kleine Schlaufen mit anzunähen, durch die ich dann eine Wäscheleine ziehen könnte, die ich wiederum am Baum befestigen würde.


Dann konnte es endlich losgehen. Das Internationale Netz schreibt, dass es ganz einfach sei, eine Wimpelkette zu nähen. Na prima, dann passt es ja! Einfach ist immer gut! Ich maß mit dem Liebsten den Abstand zwischen den Bäumen, rechnete aus, wieviel Wimpel ich benötigen würde. Doppelte Anzahl ausschneiden (In diesem Fall mit einer Zackenschere) - und dann erstmal die Falten raus bügeln...

 
Schon nach dem Ausschneiden hatte ich mich von "es ist einfach" verabschiedet. Habt Ihr schon mal 100 Dreiecke mit einer Zackenschere ausgeschnitten? Das ging ziemlich schwer! 😣 Egal, nun hatte ich angefangen... 
Zusammennähen, wenden, bügeln? Nicht Euer Ernst! Ich machte es anders: Den Stoff links auf links gelegt, Saumbaund drüber, feststecken, die Schlauf irgendwie reinwurschteln und schnell alles zusammennähen, bevor die Schlaufe wieder raus rutscht. 😁 Meistens gelang es. Einmal vergaß ich eine Schlaufe... Nein, ich trenne das nicht wieder auf!! 😠 Das muss so gehen!
 
 
Hängetest.
 
 
Damit die Wimpelkette auf der Wäscheleine nicht zusammenrutscht, nähte ich an jedem Ende noch eine Extraschlaufe. Dort wurde die Wäscheleine an einem Ende mit einem Knoten festgemacht, durch die Wimpel ziehen und am Ende noch einmal durch die Schlaufe und Knoten machen. So weit der Plan. Der haute nicht ganz hin, denn ich hatte vergessen, dass die Wäscheleine an einem Ende ebenfalls eine Schlaufe hat, durch die ich sie zum Befestigen ziehen musste - ohne Wimpel drauf. Also konnte ich die Wäscheleine drin noch nicht durchziehen...

Doch irgendwann hatte ich alle Hindernisse beseitigt und konnte mich an der hängenden Wimpelkette erfreuen!


Mir doch egal, dass ich die Einzige im Umkreis bin, die sowas hat! Nächstes Jahr gibts mehr davon!  Schließlich haben wir am Häuschen und an der Garage auch noch Platz! 😁 Und irgendwie fände ich es wirklich toll, wenn noch mehr Menschen schmücken würden! Die "By Slankvicku" ist etwas besonderes! Und das kann man zum Beispiel durch Wimpel doch ganz gut zeigen. Auch mit solchen Wimpeln... 😉


Geschmückt ist geschmückt. 😄😉

Beim Abmachen habe ich gesehen, dass ein Wimpel ausgerissen ist. Den hatte ich also zu knapp genäht - Reparatur erfolgte sofort. Ansonsten hat alles gehalten - sowohl dem starken Wind als auch der Sonne und dem Regen hat meine Wimpelkette getrotzt. Auch wenn sie sich gefühlt einhundert Mal um sich selbst gewickelt hat... Das sind Kleinigkeiten. 😉

Herzliche Grüßels aus Dalarna!

Anneke

Sonntag, 7. August 2022

Sonntagsfoto - Woche 31/2022

Die Sonne scheint. Schön.
 
 
Und es ist auch angenehm warm. so lange man in der Sonne bleibt. 😁


Die Aussichten für die nächsten Tage erfreuen mich sehr. Es soll wärmer werden. 
 
 
Und mir ist es auch egal, dass meine magische Grenze von 25°C überschritten wird. Es soll einfach mal bissl wärmer sein, wenn schon bald der Herbst kommt, auf den ich mich nicht genügend vorbereitet fühle. Noch ein bisschen Sommer kommt mir da gerade recht... 😁

Nachdem wir nun wissen, dass da zwei schwarze Katzen bei uns herumstreunern, kann ich sie, wenn sie denn laufen, auch unterscheiden - mal unabhängig davon, dass eine sehr ängstlich und die andere eher zutraulich ist. Eine hat mehr ein Hängebäuchlein (wie bei Bubi) und die andere nicht. Das sehe ich eben allerdings nur, wenn sie laufen. Das ist mit auf- und eingefallen, als ich gestern die zutrauliche Draußenmiez durch den Sturm hüpfen sah.



COVID 19
 
Da in Schweden nur noch einige Berufsgruppen getestet werden, ergibt sich: weniger Tests = weniger offiziell Erkrankte. Die Zahlen der Neuerkrankungen sind also nicht wirklich aussagekräftig. Ich nehme sie trotzdem weiter mit auf. 

In Schweden gibt es bis heute 2 545 671 bestätigte Fälle (Vorwoche 2 539 715) und 19 433 Tote (Vorwoche 19 358).  
In ganz Schweden liegen 15 Menschen mit einer Corona-Erkrankung auf einer Intensivstation. QUELLE  
In Dalarna gibt es insgesamt 71 974 bestätigte Fälle (Vorwoche 71 640) und 499 Tote (Vorwoche 496). QUELLE
Sommerpause bei der Zählung der Impfungen oder sie haben die Veröffentlichung eingestellt. Das weiß ich nicht...
Es erhielten in Schweden bisher 87,2% Menschen ihre 1. Dosis, 85,1% ihre 2. Dosis und 65,9% ihre 3. Dosis - Stand 23.06.2022). QUELLE 

Passt gut auf Euch auf! 

Herzliche Grüßels aus Dalarna! 
 
Anneke

Samstag, 6. August 2022

Sahnegugelhupf

Dieses Rezept wartet schon lange auf Veröffentlichung. Irgendwie gibt es hier auch einen Kuchenrezeptestau...

Für den Sahnegugelhupf benötigt Ihr folgende Zutaten:

250 g Mehl
250 g Puderzucker
3 Eier
250 ml Sahne
1 TL Vanillezucker oder Vanillearoma
1 EL Backpulver
Schokostreusel oder  ähnliches
 
Den Backofen auf 180° C vorheizen.
Eine Gugelhupfform einfetten und bestreuseln.
Die Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Vanillezucker steif schlagen. 
Verrührt alle anderen Zutaten miteinander, gebt die Schokostreusel hinein und hebt dann das Eiweiß unter.
Gießt den Teig in die Form und ab damit für ca. 45 Minuten (hier 40 Minuten) in die Mitte des Backofens.
Gut sieht er aus, der Gugelhupf.

Er ging nur bissl schlecht aus der Form und hatte dadurch 'Schadstellen'.
 
 
Die liesen sich durch eine Schokoglasur ganz gut kaschieren. 😉

So sieht der Sahnegugelhupf von innen aus:
 
 
Das war ein leckerer Kuchen! Ein bisschen feucht und trotzdem schön fluffig! Der bekommt 😋😋😋
 
Herzliche Grüßels aus Dalarna!
 
Anneke
 

Donnerstag, 4. August 2022

Rat Fink Reunion Näs 2022 - Teil 3

Heute nun der letzte Teil der  Fotos. 
Zuerst möchte ich Euch Hinterteile von Autos zeigen, den Rücken quasi. Um wie vieles schöner sehen die alten Autos aus als die heutigen!? Da ging es nicht um Windschlüpfrigkeit oder um Materialeinsparung. Da ging es ums schöne Aussehen, ums Auffallen, ums Außergewohnliche. Tja, und das bieten die Oldtimer zuhauf!





Die Rücklichter! 😳😍



Und noch etwas besonders schönes für Euch zum Schluss - die Augen! Manche sehen doch aus, als wenn sie sofort mit den Augenliedern klimpern könnten! Oder etwa nicht?? Wie man da ran kam, wenn man mal eine Birne auswechseln musste, will ich nicht wissen. Ich möchte nur einfach dastehen und sie schön finden. 😍
















So, das wars für die nächsten ein, zwei, drei Jahre wieder mit Oldtimerfotos. Es sei denn, es findet sich mal einer, wenn wir irgendwo unterwegs sind. Doch solche 'Haufen' gibt es nicht so bald wieder. Irgendwie ja "leider"... 😉

Herzliche Grüßels aus Dalarna!

Anneke


#ratfink #ratfinkreunion #oldtimer #näs #dalarna #pinstripes