Samstag, 9. September 2017

Streusel- und/oder Krümeltorte

Ich mag Streusel- bzw. Krümeltorte sehr. Der Liebste auch, wenn sie nur schön süß ist. 😉 Und so bin ich immer auf der Suche nach dem perfekten Streuselteig. 😊
Ich habe mal wieder ein neues Rezept ausprobiert.

Ihr braucht dazu für den Teig


600 g Mehl
225 g kalte Butter
220 g Zucker
3 Eier

Ich habe die Butter schon bissl eher aus dem Kühlschrank genommen. Sonst ist sie ja nicht knetfähig...
600 g Mehl ist sehr viel Mehl. Deswegen habe ich den Zuckeranteil auf 250 g erhöht.

Für die Füllung das nehmen, was Ihr wollt. Bei mir war das ein großer Rest Lingon-Sylt (nicht so süß), ein Rest süße Marmelade und übrige Maraschinokirschen. Die habe ich klein gehäckselt und auch mit rein getan. 😊 Es gehen sicher auch Früchte jedweder Art.

Backofen auf 170 Grad vorheizen.
28er Springform vorbereiten. Ich habe das zum 1. Mal mit Backpapier gemacht. Und den Rand nur eingefettet. Geht auch. 😊

Alle Zutaten miteinander verkneten. (Ich habe den Teig bewusst krümeliger gelassen, damit die Streusel besser aussehen. Bei mehr Intensität wäre er bestimmt glatt geworden.) Es ist reichlich Teig, so dass eventuell mithelfende Kinder durchaus vom Teig naschen können. 😋

Den Boden mit Krümeln "verkleiden" und einen Rand andrücken.
Füllung auf dem Teig verteilen und mit Streuseln abdecken.


Ab in den Ofen für 40 bis 45 Minuten.

Das Verhältnis Teig - Füllung ist schon mal gut.


Ein Stück für die Verkostung.


Der Liebste und ich befanden das Gesamtwerk als zu wenig süß. Das ist sicher der kaum süßen Marmelade geschuldet. Streuseltechnisch sehr gut. 😁
Also nochmal zusammengebastelt...


...und alles mit geschmolzener Butter bestrichen und dann Zucker darüber gestreut. Mehr süß. Passt. 😁

Merke: Je weniger süß die Füllung, desto mehr Zucker in den Teig. 😊 Oder eben nachbessern. 😉

Regnerische Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. Hallo, wird soeben nachgebaut :o) LG und ein schickes Wochenende

    AntwortenLöschen