Samstag, 12. September 2015

Ach Menno!

Wie Ihr ja wisst, ist PAULA außer Gefecht gesetzt. Und auch, wenn die zum Motoreinbau benötigten Dichtungen aus Deutschland angekommen sind, wird bis zum Einbau noch ein bisschen Zeit vergehen. :-/
Um trotzdem flexibel zu sein, haben wir ja KARLI

Da der große Mitbewohner ein paar Tage nicht da war und er mich nicht ohne Auto zurück lassen wollte, brachte ich ihn früh zeitig, im Dunklen, auf Arbeit und nahm dann Karli mit zurück. Auf dem Weg nach Hause gab es einen kurzen Zwischenstop meinerseits, um SCHÖNE BILDER zu machen.

Gestern rief der große Mitbewohner an, ich könne ihn abholen.
Einsteigen in Karli. 
Schlüssel ins Schloss stecken.
Anschnallen.
Pumpen.
Starten.
Nichts.
Nochmal starten.
Nichts.
Gar nichts.
Kein Miff und kein Maff.
Spontan wurde mir klar, dass die Batterie von Karli tot ist. Ich hatte vergessen das Licht richtig aus zu machen. :-((

Kurze Panik und länger anhaltendes Ärgern bei mir. Zweites Auto still.

Glücklicherweise haben wir Freunde. Diese gaben mir -wenn auch lachend, doch da musste ich durch- nach dem Anruf des großen Mitbewohners bei ihnen einen Schlüssel für ein fahrendes Auto. ;-)

Und wir kümmern uns nach dem Frühstück dann mal um Karli. Auf dass seine Batterie Hilfe bekommt und er wieder fahren kann! ;-)

Verschämte Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. Ich habe auch so ein Auto!!! Sobald ich aus einem Parkhaus komme, habe ich nur einen Gedanken "Licht ausmachen!!!!!". Das kommt davon, weil ich bisher immer FZge hatte, die einen TON von sich gaben, wenn man aussteigt. Bei mir hat sogar schon die Polizei abends 20.00 Uhr geklingelt, weil ein aufmerksamer Nachbar das Licht noch hat brennen sehen!! Riesen Schreck bei mir (wegen Polizei) - aber es war trotzdem schon zu spät!! Sus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Paula wäre mir das auch nicht passiert. Sie nervt mich auch tonmäßig "Licht is noch an! Licht is noch an!". Aber Karli ist eben älter. Da war so eine Licht-is-noch-an-Hupe noch ferne Zukunft. ;-)

      Löschen