Mittwoch, 5. Oktober 2016

Fußboden ist fertig - Teil 1

Es wird kalt in Dalarna. Während die Temperaturen es am Tag derzeit nicht weiter als bis zu 10° C schaffen, sind es früh um 5 Uhr gerne mal nur 0° C.
Doch das hält uns natürlich nicht davon ab, weiter zu werkeln. Wir wollen ja schließlich gerne wieder in unser Häuschen ziehen. :-)

In der vorigen Woche waren die Fußböden an der Reihe, es wurde gefliest was das Zeug hielt.
Glücklicherweise fiel uns vorher ein, dass da vorher Primer auf den Boden muss. Fast hätten wirs vergessen...


Für mich hieß das, das kleine Schwarze anziehen für meine Verabredung mit Herkules. ;-)


Das kleine schwarze ist in diesem Fall eine abgeschnittene Mülltüte. Denn ohne dieses Teil wäre meine Vorderfront am Ende des Tages sicher pitschenass gewesen. Das System der Wasserkühlung des Sägeblattes erscheint mir noch nicht bis zum Ende ausgereift und hat dringend noch Optimierungsbedarf wie man unschwer am kleinen Schwarzen erkennen kann. ;-)

Und während wir beim Fliesen der Wände im Bad unseren kleinen Helfer Herkules in der Küche positioniert hatten, wurde er jetzt draußen platziert.


Nicht nur die Wasserkühlung ist nicht sonderlich gut durchdacht. Für Fliesen (so wie unseren), die größer als ca. 30 x 30 sind, muss man den Anschlag abbauen und freihändig gerade sägen. Nun ja.... Die Schnittkanten kamen bei uns jedenfalls immer an die Wand, wo sie keiner sieht...


Der große Mitbewohner hatte zwei schwere Aufgaben:
Zum Einen war er der Ausmesser und Aufzeichner, damit die Fliesen dann auch passen.
Zum Anderen war er derjenige, der gefliest hat und auf den Knien herumgerutscht ist. Irgendwann halfen dann auch die Knieschoner nur noch halbwegs...
Zuerst Trockenübung - Fliesen legen, zurechtschneiden, Haufen machen.
Runde 1 in der Küche:


Die Küche ist fertig gefliest! Hurra! Hurra! Hurra! :-)


Auch in den Vorräumen gab es erst die Trockenübung des Legens und Anpassens.


Vorraum 1 wieder leer geräumt...


...und fertig. Juhu!


Nach der Trocknung der Drei ging es ans Verfugen. Während der große Mitbewohner die Fugenmassen einarbeitete, war ich die mit dem Glattwischer. Alle drei Räume geschafft!


Und damit wir uns richtig freuen können, gab ich dann noch die Reinigungskraft und wischte alles richtig sauber...auch wenn die Fugenmasse noch nicht ganz trocken war..hüstel..


Wir wollten einfach das Ergebnis sehen!

Ich hab ja ein bisschen geweint muss ich zugeben. Weil ich einfach so glücklich war, dass die Fliesen drin sind!!..jubeltanzundsing.. Und ich freue mich immer noch! :-)))

Herbstlich-sonnige Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. Ni har gjort ett fantastiskt jobb och det kommer att bli jättefint när ni är klara./Annica

    AntwortenLöschen