Samstag, 5. August 2017

(Fast) Rührkuchenteig mit Marmelade

Ich habe mir aus dem Internet ein Rührkuchenrezept ausgesucht. Da sich 500 g Mehl plus andere Zutaten nach seeeehr viel Kuchen lasen, halbierte ich alles.

Ihr braucht für den Teig


125 g Margarine
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier (+ 1)
1 EL Backpulver
250 g Mehl
150 g (oder mehr) Marmelade

Für die Glasur


100 g Schokolade
50 g Butter

Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Zuerst weiche Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Dann die Prise Salz und 2 Eier dazugeben.
Es folgen Backpulver und gesiebtes Mehl.
An dieser Stelle des Teig-zusammen-rühren zeigte sich, dass in der halbierten Zusammensetzung irgendetwas nicht stimmt. Statt eines fluffigen Rührkuchenteiges war es bei mir eine eher feste Masse. Ich gab noch ein Ei mehr dazu... Die Konsistenz war zwar immer noch kein Rührkuchenteig, doch er streuselte nicht mehr. Und so wurde in diesem Moment aus Plan A Plan B...

Ich gab den Teig in diese schöne, eingebröselte Kuchenform und schob das Ganze für 45 Minuten (sonst 60 Minuten) in den Backofen.


Fertig gebacken!


Nachdem der Kuchen abgekühlt war, schnitt ich ihn durch.


Diese zwei Lagen füllte ich mit Marmelade und baute den Kuchen wieder zusammen.


In einem nicht zu heißen Wasserbad schmolz ich Schokolade und Butter und verrührte beides gut miteinander. Dann kam das Gemisch auf den Kuchen.


Wir haben den Kuchen dann abends noch aufgeschnitten und verkostet. 😊
Er sieht nicht nur schön aus..


...er schmeckt auch richtig gut! Glück gehabt! 😉

Herzliche Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. Möchte ich auch essen!!!M.

    AntwortenLöschen
  2. Ich schick Dir die leckere Marmelade und den Rest machst Du laut Rezept. :-D

    AntwortenLöschen