Montag, 31. Juli 2017

Garagenbauvorbereitungen - Teil 1

Es gibt schon wieder einen Fortsetzungsroman hier auf dem Blog.
Dieses Mal geht es um die Garage. Ihr erinnert Euch? 😊 Projekt Nr. 6 in unserer Neverending-Bau-Geschichte.
Trotz anderer Vorgedanken wurde der Bau nun gemeinsam mit dem Start des Uterum begonnen. Schon auch einfach wegen dem "Kies" oder wie der Schwede sagt, "Grus", der geliefert wurde. (Übrigens eins der Wörter, welches mir prinzipiell zuerst auf schwedisch einfĂ€llt. 😊)

Wie schon beim Uterum hieß es...
...begradigen.

 

So langsam sieht man, wo die Garage mal hin soll. Aber nur ganz langsam. 😉 Der Liebste verbachte an dem Wochenende quasi alle Zeit auf dem Bagger. Weil ja Uterum und Garage gleichzeitig vorzubereiten waren...


So groß wird sie mal. Wenn wir alles richtig bauen. Hier sieht man schon Grus, die "Reste" vom Uterum, vor dem GaragenstĂŒck. Dann maßen wir mal etwas genauer aus. Schließlich muss da eine ganze Garage mit ihrem Gewicht drauf stehen können. Und da sollte es keine abstĂŒrzenden Ecken geben...


Vorbereitung fĂŒr den Grus.


Lieferung Nr. ... Ich weiß es nicht mehr genau. Eine von vielen jedenfalls. Ich dachte ja, dass der Lkw gleich abrutscht. Doch das passierte nicht. Weil die Beiden, Der Liebste und der andere Lkw-Fahrer, haben ja Ahnung. Im Gegensatz zu mir..grins..


Der Liebste hatte dann mit dem Verteilen zu tun. Fragt nicht...


NĂ€chste Lieferung...


Alles verteilt und fest gemacht. Das hat der Liebste wieder gut hin bekommen. 😁


NatĂŒrlich ist das lĂ€ngst noch nicht fertig vorbereitet. Das ist ja nur dat grobe Zeugs. 😉 Das reicht noch nicht. Mehr gibts im nĂ€chsten Teil zu sehen. 😊
Bis dahin...

StĂŒrmische GrĂŒĂŸels von Anneke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen