Montag, 22. Mai 2017

Besonderer Sonnenaufgang

Wenn der Kater mir gegen 4 Uhr am Morgen dringend zeigen muss, wie leer sein Napf ist, dann bin ich im Normalfall darüber eher weniger erfreut. Weil das ist sehr zeitig.

Am Sonnabend...
Aufstehen. Augen halb zu. In die Küche gehen. Gardine zur Seite ziehen. WOW!!! Fotoapparat nehmen und knipsen. Das wird so nichts. Also rausgehen...

Vor "schööööön" musste ich mehrmals tief Luft holen, weil ich so ergriffen war über dieses Schauspiel der Natur! Wie oft habt Ihr schon einen roten Regenbogen gesehen?



Dann stellte ich fest, dass er sogar doppelt ist...



Sieht das nicht wunder-, wunderschön aus?! Ich habe noch nie einen roten Regenbogen gesehen!


Der Bogen ging oben zusammen. Doch das haben der Fotoapparat und ich leider nicht festhalten können wegen zu nah dran...

Auf der anderen, der Sonnenaufgangsseite, sah der Himmel nicht so spektakulär aus, jedoch auch wunderschön!

Nicht ich habe schief fotografiert - der
Mast ist schief. Er hat zuviel Wind
abbekommen. :-(

Als ich wieder ins Haus kam, bekam ich Mecker von Bubi. Weil wieso habe ich mich nicht zuerst um sein Essen gekümmert und dann um den Sonnenaufgang!? Die Mecker konnte ich gut wegstecken wegen des schönen Erlebnisses.  Und irgendwie war das mit dem zeitigen Aufstehen dieses Mal gar nicht sooo schlimm. 😉

Herzliche Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. ...na gut das es den "Kleinen Mitbewohner" gibt.
    Er möchte Dir halt immer etwas schönes zeigen.
    Einen roten Regenbogen habe ich noch nie gesehen.Beeindruckend.
    Liebe Grüsse aus Niedersachsen, die auch einen netten Kater hat ,der meint es gibt Nachts soviel zusehen und dabei konnte ich ja mal den Napf auffüllen ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Manchmal ist es wirklich gut, dass es den Dicken gibt. :-)

      Löschen