Donnerstag, 27. April 2017

Besondere Gefährte in Schweden

Wenn Ihr auf Schwedens Straßen unterwegs seid, dann seht Ihr sicherlich ab und zu ein solches Fahrzeug...


...oder ein solches.


Diese umgebauten Autos laufen in Schweden nicht unter 'Autos' sondern unter 'A-Traktor'. Deswegen auch das 'Traktorschild' am Hinterteil. Das weist darauf hin, dass diese Autos mit maximal 30 km/h unterwegs sind.



Beim Überholen wird Euch auffallen, dass darin sehr junge Menschen als Fahrerin oder Fahrer sitzen.
Zu Recht.
Denn mit diesen A-Traktoren dürfen Jugendliche in Schweden schon mit 16 Jahren (mit Ausnahmeregelung auch schon mit 15 Jahren) fahren. (HIER schreibt das Transportstyrelsen etwas dazu.)
Damit die Autos als A-Traktor zugelassen werden und aus einem normalen Pkw ein solcher wird, darf es unter anderem nur eine Sitzreihe geben und es muss eine Ladefläche entstehen. Wie groß diese dann ist, ist völlig egal. 😊 (Mehr darüber, wie die Sache mit den A-Traktoren überhaupt entstanden ist, findet Ihr HIER.)

Der Vorteil an diesen Fahrzeugen ist, dass die Jugendlichen damit unabhängiger sind, gerade wenn sie auf dem Land wohnen. Denn sie dürfen damit überall hin fahren.
Nachteil? Nun, manche ihrer Lieblinge ziert ein etwas lauterer Auspuff. Und wenn sie dann abends an unserem Häuschen vorbei fahren, ist es länger laut - wegen der geringen Höchstgeschwindigkeit. 😉

Diese zwei A-Traktoren habe ich übrigens in der Nähe der Schule gesehen. 😊


Sonnige Grüßels von Anneke

PS: Die Bildqualität ist meinem Handy und dem Schneefall vorgestern geschuldet...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen