Dienstag, 27. September 2016

Kraniche und Putz und Farbe...

Die Kraniche sind weg (scheint mir). Ich höre sie seit zwei Tagen nicht mehr rufen, sehe sie nicht mehr. Jetzt wird es also wirklich kälter. ;-)
Doch vorher habe ich noch ein Bild für Euch. Ich fuhr einkaufen und da standen ganz viele Kraniche auf einem Feld, sehr nah an der Straße. Und ich war ohne Fotoapparat unterwegs! Also drehte ich um (Ich war noch ganz in der Nähe.) und holte ihn.
Als ich zurück kam, standen nur noch drei Kraniche da. Und auch nicht mehr so dicht an der Straße...


Und jetzt zum Häuschenumbau. ;-)

Nachdem ich alles schön abgeklebt hatte, war der große Mitbewohner wieder mit seiner Sprühpistole an die Reihe.
Er brachte damit den Putz an die Wand.


Und als dieser dann getrocknet war, schlug wieder meine Stunde. Ich malerte. Nicht wie der Herbst alles in bunt, sondern in Eierschalenfarbe.


Im Vorraum 1 wurde an und unter der Treppe auch Putz gesprüht. Doch davon habe ich vergessen, Bilder zu machen. Dort hat der große Mitbewohner auf die von uns vor längerer Zeit angeklebten Styroporplatten erst Putznetz aufbringen müssen. Das gekaufte metallene Putznetz hielt befestigungstechnisch (vor dem Verputzen) nicht. Also importierten wir noch welches aus Plaste. (Braucht wer metallernes und plasternes Putznetz? ;-) ) Das konnte er dann festtackern. Tja, und dann kam der Putz drauf. Erheblich mehr als sonst üblich. Denn das Netz musste ja verdeckt werden.
Und nach Trocknung habe ich dort auch gemalert. In Eierschalenfarbe. ;-)

Als dann das Wochenende kam, ging es im Bad weiter. Wir konnten verfugen.
Fertig!


Jetzt fehlt "nur noch" der Fußboden...

Vernebelte Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. So richtige Freunde sind die Kraniche aber nicht. erst viele und dann - weg. Vielleicht wollten sie eiligst zu Ibykus. Vielleicht waren das seine? M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und wenn sie von dem die Nase voll haben kommen sie wieder zu mir. Also wahrscheinlich Halbfreunde. ;-)

      Löschen