Samstag, 20. Februar 2016

Kokoskaka....

...bzw. dessen Rezept aus meinem schönen rot-weiß-kariertem "Sju-sorters-kaka"-Buch gibt es heute für Euch.


Originalrezept:


Ihr braucht für den Teig:


150 g Butter oder Margarine
3 Eier
2 dl Zucker ( = 180 g)
1 Packung (200 g) Kokosraspel
1 Packung (50 g) feingehackte eingelegte Orangenschale (Orangeat) 
(50 g gehackte dunkle Blockschokolade) (oder eben andere Schokolade)
1/2 dl Mehl (= 30 g)
1 tsk Backpulver (= 1 TL)

Für oben drauf ein paar Kokosraspel aufheben.

Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Eine Springform (ca. 22 cm) mit Butter einreiben und Kokosraspel darüber geben.


Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Rührt die Eier und den Zucker schön schaumig.
Gebt dann die geschmolzene Butter oder Margarine zu.
Vermischt jetzt alle Zutaten mit dem Eier-Zucker-Butter-Gemisch und gebt es in die Springform. (Keine Panik, der Teig ist wirklich sehr flüssig. Logisch bei dem wenigen Mehl. ;-) )


Jetzt im unteren Teil des Backofens ca. 50 Minuten backen.
Herausnehmen. 


Auf eine Torten- oder Kuchenplatte kippen (kopfüber) und jetzt noch ein paar Kokosraspel darauf verteilen.

Bild aus dem Buch


Mein fertiger Kuchen in Tortenform. ;-)


Ich habe das Orangeat weggelassen und stattdessen den Saft einer Apfelsine in den Teig gegeben. Davon schmeckt man im fertigen Kuchen nichts mehr. Also lasse ich den Saft das nächste Mal weg.

Der Kuchen / die Torte ist nicht sehr hoch. Die Höhe hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf den Geschmack des Kuchens. Er ist richtig lecker, schlägt jedoch den von letzter Woche nicht. ;-) Auf die den-mach-ich-mal wieder-Liste hat er es bei uns jedoch bequem geschafft. :-)



Herzliche Grüßels von Anneke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen