Donnerstag, 14. Januar 2016

Vermischtes 24

Hustomte

Wir haben einen Hustomte. Der passt auf unser Haus und uns auf.
Nein, natürlich ist das kein echter, beilschwingender Mitbewohner.
Und so ganz im Haus wohnt er auch nicht. Er hat über unserer Haustür Platz genommen und wirft einen Blick auf unsere Besucher.


Ich weiß nicht, was passiert, wenn er einen Besucher nicht gut findet. Vielleicht sprüht er Blitze. Oder er verhext ihn mit seinem Blick. Vielleicht versteinert er den Besuch auch. (Letzteres wäre ziemlich blöd, denn dann hätten wir möglicherweise irgendwann ein Entsorgungsproblem. ;-) )
Wir werden es sehen, wenn es so weit ist.

Gekauft haben wir den Tomte in Falun auf dem Weihnachtsmarkt. (Von dem Markt gab es auf dem Blog keine Bilder, weil es ein total verregneter Nachmittag und fotografieren unmöglich war.)
An den zwei rechten Löchern war ein Extranagel befestigt. Erspart das Suchen. ;-)


Und so sieht er von nah aus:


Irgendwie lebt es sich noch ruhiger hier, seit er über unserer Tür hängt. ;-)


Geldschein

Ich habe HIER schon einmal auf die neuen Geldscheine und Münzen, die es nach und nach in Schweden geben wird, hingewiesen. Und ich habe gesagt, dass ich, sollte ich endlich einen solchen bekommen, einen Schein mit Astrid Lindgren hier posten werde.
Lang lang hats gedauert. Doch jetzt? Tataa! Hier ist er! Mein erster neuer 20-Kronen-Schein.



Auf der schwedischen Landkarte seht Ihr einen dunkleren Teil. Das ist Småland.


Die Blume, die Ihr am unteren Rand erkennen könnt, ist das Moosglöcken, die Landskapsblomma von Småland.
Ihr lateinischer Name ist  Linnaea borealis aus der Gattung der Linnaea. (Falls Euch das Linnaea irgendwie bekannt vorkommt... Benannt wurde diese Gattung Pflanzen nach dem schwedischen Botaniker Carl von Linné. Dieser ergänzte dann später den Zusatz "borealis" was "aus dem Norden kommend" bedeutet. Mehr über Linnés Lieblingspflanze könnt Ihr übrigens HIER lesen.)
Ich habe meinen Geldschein nicht in der Geldbörse. Irgendwie will ich ihn nicht ausgeben... ;-)

Herzliche Grüßels von Anneke


Kommentare:

  1. "Die Menschheit hat den Verstand verloren", Tagebuch von Astrid Linearen, ein schönes, bewegendes und nachdenklich machendes Buch, lese ich gerade und kann es nur empfehlen. LG I. und Co

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Danke für die Empfehlung. Allerdings stehen hier schon einige Bücher, die gelesen werden wollen. ;-)

      Löschen