Freitag, 25. September 2015

Dalarna im Herbst....

...bedeutet, es wird kühler. Nun ja, der Blick aufs Thermometer sagt uns...



Und das um halb neun. Geht doch könnte man meinen. Ja, ich stimme Euch zu. Doch das Thermometer bekommt nicht den eiskalten Wind ab, der übers Feld bläst. Und das tut er ziemlich heftig. Wie das eben im Norden so ist. ;-)
Dass die Sonne dazu scheint...sie ist eher schmückendes Beiwerk denn Wärmespenderin. 
Blauer Himmel, Wolken - von hier drin sieht es viel wärmer aus als es beim Öffnen der Haustüre dann tatsächlich ist. Herbst eben. ;-)








Und was passiert im Herbst noch so?
Richtig! Die Vögel ziehen in den Süden. Wenn sie denn wollen und Zeit haben. ;-)

Als ich heute nach dem Aufstehen aus dem Fenster schaute, erblickte ich hinten auf dem Feld Kraniche. Viele Kraniche. (Ich habe sie in einem Post mal als Reiher bezeichnet. Dafür entschuldige ich mich ausdrücklich an dieser Stelle. Jetzt weiß ich, dass es eben Kraniche sind.) Ich habe ihre Rufe seit dem Frühjahr immer wieder gehört, da es hier rundherum feuchte, sumpfige Stellen gibt. Die rufen laut, die Kraniche, sehr laut. 

Ich schnappte mir meine Kamera und ging hinaus. Um dort erst einmal einen kurzen Kälteschock zu bekommen.
Und dann knipste ich...








Einfach schön.
Nachdem ich eine Gruppe gezählt habe, schätze ich, dass auf dem Feld ca. 120 bis 150 Kraniche standen. Vereinzelt stießen sie ihre lauten Rufe aus, die über das Feld hallten.
Weil ich zu sehr fror, ging ich wieder ins Häuschen. Von dort aus warf ich immer wieder einen Blick nach draußen. Zu gerne wollte ich fotografieren, wenn sie die vielen Tiere in die Lüfte erheben.
Es rief. Ich schnappte meine Kamera und lief nach draußen. Leider war der Großteil der Vögel schon weg. Eine Fußgängerin nebst Hund hatte sich dem Standplatz genähert. :-(
Ich konnte dann lediglich drei der Vögel in der Luft fotografieren...



Ich weiß jetzt, dass diese Kraniche bis nach Spanien fliegen und dort überwintern werden. Sie machen in Deutschland Zwischenstopp (Odermündung, Darß, Insel Rügen), bevor sie weiter gen Süden ziehen. Kraniche können übrigens bis zu 2000 km nonstop fliegen Machen sie meistens nicht, die Tagesetappen liegen eher bei 10 bis 100 km.
Und wenn Ihr mehr wissen wollt - HIER STEHT GANZ VIEL ÜBER KRANICHE GESCHRIEBEN.

Herbstliche Grüßels von Anneke

Kommentare:

  1. Herbst in Schweden, da fällt mit spontan die Anneke ein, die mit einem Stuhlkissen in der Plastiktüte das Herbstfrost auf der Terrasse des schwedischen Ferienhäuschens genießt... Da hatten wir minus 15 Grad im.Oktober.... Es war eine herrliche Luft... Und die Schneekanonen auf dem.Iserberg wurden schon getestet.... ;-) LG von I. Aus G bei C.....

    AntwortenLöschen